Die richtige Gesichtspflege | Pubertät bis junges Erwachsenenalter

Aus Kindern werden Erwachsene, woran insbesondere hormonelle Veränderungen beteiligt sind. Wie der gesamte Körper durchlebt auch unser größtes Organ – die Haut – eine Vielzahl an Veränderungen. So treten insbesondere im Gesicht vermehrt Hautunreinheiten wie Pickel oder teilweise sogar eine Akne auf. Aber erstmal möchten wir dir erklären, was in unserer Haut passiert.
 

Durch den hohen Testosteronspiegel während der Pubertät (bei Mädchen und Jungen) wird die Talgproduktion gesteigert. Zusammen mit der vermehrten Bildung von Hornzellen kommt es zu Mitessern, die sich zu Papeln und Pusteln weiterentwickeln können.

Unter Akne versteht man eine Entzündung der Talgdrüsen. Es werden mehrere Formen und Schweregrade der Akne unterschieden. Die in der Pubertät am häufigsten auftretende Form ist die Akne vulgaris.

Die Haut von der Pubertät bis ins junge Erwachsenenalter

Von der Pubertät bis zur Geschlechtsreife

Vor der Pubertät unterscheiden sich Jungen und Mädchen, abgesehen von den äußeren Geschlechtsorganen, nur wenig voneinander. Die körperlichen Veränderungen werden dadurch angestoßen, dass Botenstoffe der Nebennieren die Bildung von Sexualhormonen anregen. Der erhöhte Testosteronspiegel regt die Talgproduktion im Gesicht, an den Schultern, am Rücken und am Dekolleté (seborrhoische Areale) an. Die übermäßige Talgproduktion wird Seborrhoe genannt.

In Kombination mit einer vermehrten Bildung von Hornzellen an den Poren (Hyperkeratose) kommt es dazu, dass der Talg nicht mehr abfließen kann. Es entstehen Mitesser (Komedonen), die sich zu Papeln und entzündlichen Pusteln weiterentwickeln können.
 

Wusstest Du, dass...

auch die Schweißdrüsenaktivität in der Pubertät gesteigert ist. Die apokrinen Schweißdrüsen (Duftdrüsen) nehmen in der Pubertät ihre Funktion auf, wodurch ein Körpergeruch entsteht, der von den Jugendlichen als störend empfunden werden kann. Hier kann mit dem DERMASENCE Cream Deo Abhilfe geschaffen werden. Es vermindert den Schweißfluss und beugt somit unangenehmen Gerüchen vor.

Ab der Geschlechtsreife bis zur Mitte der zwanziger Jahre

Mit dem allmählichen Einpendeln des Hormonhaushalts normalisiert sich in der Regel auch die Schweiß- und Talgproduktion. Der Hydrolipidfilm ist voll ausgebildet. In der Epidermis und Dermis produzieren Fibroblasten Hyaluronsäure, wodurch die Haut viel Feuchtigkeit speichert und die Wundheilung gefördert wird. Auch liegt ein hoher Kollagengehalt in der Dermis vor. Hyaluronsäure und Kollagene sorgen für eine faltenfreie, glatte Haut. Bereits ab dem 25. Lebensjahr können diese Prozesse allmählich abnehmen. Dazu erzählen wir dir im nächsten Artikel „Die richtige Gesichtspflege: ab dem 25. Lebensjahr“ mehr.

Insbesondere bei Frauen kann es aufgrund von Erhöhungen des Testosteronspiegels (Hormonschwankungen) beispielsweise durch das Absetzen hormoneller Kontrazeptiva (Verhütungsmittel) oder dem Menstruationszyklus, zu Störungen des Hautbildes kommen.
 

 

Was ist im Rahmen der Gesichtspflege und -reinigung zu beachten?

Gesichtsreinigung der unreinen Haut

Wir empfehlen dir eine porentiefe Reinigung,um überschüssiges Sebum von der Haut zu entfernen. Bei Verhornungsstörungen werden überflüssige Hautschüppchen entfernt und der in den Poren eingeschlossene Talg kann abfließen. Für die Gesichtsreinigung empfehlen wir dir den DERMASENCE Mousse Reinigungsschaum. Er befreit deine Haut mithilfe einer modernen Wirkstoffkombination aus Glycol- und Salicylsubstanzen von überschüssigem Talg sowie Verhornungen. Dadurch können die Hautunreinheiten reduziert werden. Die Substanzen entfernen abgestorbene Keratinozyten und ermöglichen eine bessere Aufnahme von Wirkstoffen. Um den pH-Wert deiner Haut anschließend zu optimieren, eignet sich das DERMASENCE Tonic. Es beruhigt deine Haut und wirkt zusätzlich hautklärend.
 

Gesichtspflege der unreinen Haut

Wenn du zu unreiner Haut neigst, empfehlen wir dir morgens nach der Reinigung die DERMASENCE Seborra Beruhigende Gelcreme auf dein Gesicht aufzutragen. Übermäßige Verhornungen werden, ohne die Haut auszutrocknen, reduziert. Mithilfe enthaltener anti-inflammatorischer und pflegender Inhaltsstoffe werden Entzündungen gemindert und deine Haut mattiert und beruhigt.

Für normale, leicht fettige Haut und Mischhaut eignet sich die DERMASENCE Seborra Leichte Gelcreme. Sie enthält keine komedogen Inhaltsstoffe, spendet Feuchtigkeit und beruhigt deine Haut.

Im Anschluss darf ein Sonnenschutz nicht fehlen. Wir empfehlen dir DERMASENCE Solvinea Med LSF 50+. Anhand der leichten Formulierung wird die Haut ganz ohne einen öligen Film geschützt.

An Tagen mit geringerem UV-Index kannst du alternativ zu den Produkten die DERMASENCE Seborra Leichte Tagespflege mit LSF 30 verwenden.

Für diejenigen, die ihre Unreinheiten kaschieren möchten, ist die DERMASENCE Seborra Getönte Tagespflege mit LSF 50dasMittel der Wahl. Die Tagespflege vereint drei Ansätze in einem Produkt: Mit dem Wirkstoff Niacinamid wird der Entstehung von Hautunreinheiten effektiv vorgebeugt, mit den grünen Pigmenten werden Rötungen und Pickel abgedeckt und der Lichtschutzfaktor 50 schützt die empfindliche Haut vor UV-A- und UV-B-Strahlen.

Nachdem du dein Gesicht am Abend gereinigt hast, empfehlen wir das DERMASENCE Seborra Hautklärendes Serum aufzutragen. Der milde Fruchtsäurekomplex befreit verstopfte Poren und mindert Entzündungen der Haut. Ein Komplex aus Färberwaid und weiteren Pflanzenextrakten wirkt anti-entzündlich, mindert Rötungen und verfeinert die Poren. Nach dem Serum kannst du hier auch wieder die DERMASENCE Seborra Beruhigende Gelcreme.

Bei einer Akne oder auch bei Unreinheiten wie Mitessern und Pickeln kann der DERMASENCE Seborra Pickel-Akutroller lokal angewendet Abhilfe verschaffen. Die kühlende und selbstdesinfizierende Edelstahlkugel verteilt das entzündungsregulierende Gel gezielt auf die betroffenen Stellen. Rötungen wird entgegengewirkt und die Bildung von Unreinheiten wird gehemmt.

Neigt deine Haut zu Rötungen, kannst du den DERMASENCE Seborra Zink-Repairschaum in deine Pflegeroutine integrieren. Die hautberuhigende Akutpflege enthält Zink und Silber, wodurch einem übermäßigen Wachstum von Keimen entgegengewirkt wird.

Es ist sinnvoll, den Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und die Anzeichen einer Akne zu reduzieren, damit das Selbstbewusstsein wieder gestärkt wird.

Quellen

  • Bährle-Rapp, M. (2020) Springer Lexikon. Kosmetik und Körperpflege. 5. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer.
  • Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (2020): Was passiert in der Pubertät? URL: https://www.gesundheitsinformation.de/was-passiert-in-der-pubertaet.html
  • Calvisi L. (2021). Efficacy of a combined chemical peel and topical salicylic acid-based gel combination in the treatment of active acne. Journal of cosmetic dermatology20 Suppl 2, 2–6. https://doi.org/10.1111/jocd.14281
  • Forner, C., Zeidler, C., Stein, P., Stössel, E., Wefelmeier, L., Peukert, N., Isermann, D., & Ständer, S. (2019). Woad extract containing cream improves significantly dry, irritated, and pruritic skin. Dermatologic therapy32(4), e12939. doi.org/10.1111/dth.12939
  • Gumpert, N. (2018):  Was passiert in der Pubertät? URL: https://www.dr-gumpert.de/html/was_passiert_in_der_pubertaet.html
  • Li, Y., Sun, Y., Ma, H., Chen, X., & Liu, J. (2016). Rheum rhabarbarum extract promotes healing of the incision through relieving inflammation and stimulating angiogenesis. Pakistan journal of pharmaceutical sciences29(4 Suppl), 1437–1441.
  • Pati, R., Mehta, R. K., Mohanty, S., Padhi, A., Sengupta, M., Vaseeharan, B., Goswami, C., & Sonawane, A. (2014). Topical application of zinc oxide nanoparticles reduces bacterial skin infection in mice and exhibits antibacterial activity by inducing oxidative stress response and cell membrane disintegration in macrophages. Nanomedicine: nanotechnology, biology, and medicine10(6), 1195–1208. https://doi.org/10.1016/j.nano.2014.02.012
  • Plewig, G./ Ruzicka, T./ Kaufmann, R./ Hertl, M. (2018): Braun-Falco’s Dermatologie, Venerologie und Allergologie. 7. Auflage. Berlin, Heidelberg: Springer.
  • Hermann, K./ Trinkkeller, U. (2020): Dermatologie und medizinische Kosmetik: Leitfaden für die kosmetische Praxis. Berlin, Heidelberg: Springer.
  • Speranza, J., Miceli, N., Taviano, M. F., Ragusa, S., Kwiecień, I., Szopa, A., & Ekiert, H. (2020). Isatis tinctoria L. (Woad): A Review of its Botany, Ethnobotanical Uses, Phytochemistry, Biological Activities, and Biotechnological Studies. Plants (Basel, Switzerland)9(3), 298. https://doi.org/10.3390/plants9030298

Autorinnenteam

Nina Nowotsch, DERMASENCE Kosmetikwissenschaftlerin

und

Anna Tersteeg, Kosmetikwissenschaftlerin

Erfahre hier mehr über unser Autorinnenteam!