Baby- & Kinderhaut | Schützen Sie die Haut Ihrer Kleinen! Hier erfahren Sie, wie Sie Baby- und Kinderhaut gesunderhalten

DERMASENCE Produkte und pflegende Wirkstoffe

Die ideale Hautpflege für Ihre Kleinen

So pflegen Sie empfindliche Baby- und Kinderhaut richtig

Wer einmal die zarte Haut eines Babys berührt hat, spürt wie empfindlich sie ist. Dies liegt daran, dass die Haut von Neugeborenen um ein Vielfaches dünner ist, als die von Erwachsenen. Erst mit 12 Jahren ist die Haut vollends entwickelt. Bis dahin benötigt sie eine besonders milde Pflege. Die richtige Hautpflege ist auch ein wertvoller Begleiter, wenn es um kindliche Hauterkrankungen wie Windeldermatitis oder Neurodermitis oder den zuverlässigen Schutz vor UV-Strahlung geht.

Bei DERMASENCE finden Sie Pflegeprodukte, die speziell für die sensible Haut von Babys und Kindern konzipiert wurden. Hohe Wirksamkeit und bestmögliche Verträglichkeit sind wie bei allen DERMASENCE Produkten das Maß aller Dinge – für die Hautgesundheit Ihrer Liebsten.

Babyhaut – Sanfte Pflege für zarte Haut

Die Haut Ihres Babys ist nicht nur dünner als Ihre eigene, sondern – in Bezuf auf Inhaltsstoffe – auch aufnahmefähiger. Zusätzlich ist das Verhältnis von Hautfläche und Körpergewicht ein anderes. Dies hat zur Folge, dass Babys im Vergleich zu Erwachsenen mehr von den Inhaltsstoffen der verwendeten Pflegeprodukte aufnehmen. Sind diese nicht auf die empfindliche Haut von Neugeborenen und Kleinkindern abgestimmt, kann es leichter zu Hautirritationen oder Allergien kommen.

Windeldermatitis und Windelsoor

Viele Eltern sind irgendwann mit Hautproblemen im Windelbereich ihres Babys konfrontiert. Was meist als „wunder Po“ bezeichnet wird, können aber unterschiedliche Hauterkrankungen sein. Zu den häufigsten gehören die Windeldermatitis und der Windelsoor.

Symptome: Rötungen, Pickel und Pusteln, Juckreiz, Brennen. Im fortgeschrittenen Stadium auch offene, blutige Hautpartien.

Ursache: Nicht immer erkennbar, oft führen Durchfall, ausgewählte Nahrungsmittel bzw. Beikosteinführung oder falsche Reinigungs- und Pflegeroutinen zu einem wunden Po.

Symptome: Rötungen, nässende Haupartien und (eitrige) Pusteln, weißlich schuppende Stellen (oft ringförmig eingeordnet)

Ursache: Pilzbefall durch den Hefepilz Candida albicans (auch Soorpilz genannt)

Spätestens bei nässenden Wunden, Schuppungen und anhaltenden Hautproblemen sollten Eltern eine ärztliche Diagnose einholen. Dermatolog*innen können prüfen, ob der Einsatz von Medikamenten sinnvoll ist und wertvolle Ratschläge geben.

Neben „Luftbädern“, in denen die betroffenen Hautpartien für mindestens 10 Minuten nackt bleiben, sowie häufigeren Windelwechseln ist eine passende Hautpflege zu empfehlen. Die DERMASENCE Vitop forte Junior Pflegeemulsion wurde speziell für die empfindliche Babyhaut ab drei Monaten entwickelt. Dank des Vitop-Komplexes unterstützt die Creme die hauteigenen Regenerationsprozesse und kann somit zur Vorbeugung von Entzündungen und Juckreiz beitragen. 

Sonnenschutz für die Kleinsten

UV-Schutz ist elementar, wenn es darum geht, die Haut von Babys und Kleinkindern gesundzuerhalten. Zum Schutz vor der Sonne sollten Eltern ihre Kleinen nie der direkten Sonnenstrahlung aussetzen. Darüber hinaus empfehlen wir die folgenden Maßnahmen:

  • Meiden der Mittagssonne zwischen 12 und 15 Uhr
  • Den „richtigen“ Schatten wählen (Betonschatten schützt besser als ein heller, dünner Sonnenschirm)
  • Zusätzlichen UV-Schutz durch Kleidung nutzen

Die DERMASENCE Solvinea Baby LSF 50 ist eine Sonnencreme, die hohen Schutz für sonnenempfindliche Kinderhaut bietet. Sie schützt die Haut Ihrer Kleinsten nicht nur vor UV-A- und UV-B-Strahlen, sondern wirkt auch der Schädigung durch Infrarot-(IR-A-)Strahlung entgegen. Dank der leichten Textur lässt sie sich gut verteilen und hinterlässt keinen weißen Film.

Kinderhaut braucht nicht viel Pflege – aber die richtige

Auch wenn sie dem Baby- und Kleinkindalter entwachsen sind, brauchen Kinder eine kindgerechte Hautpflege. Erst ab einem Alter von 12 Jahren ist die Haut vollständig ausgebildet. Grundsätzlich gilt aber auch: Liegen keine Hauterkrankungen vor, benötigt Kinderhaut nicht viel.

Reinigung

  • Zur Reinigung von Kopfhaut und Haaren empfehlen wir ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo, das die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgt und die Kämmbarkeit der Haare verbessert.
  • Zur Reinigung des Körpers sollte ein seifenfreies, pH-hautneutrales Syndet verwendet werden. Achten Sie auf reizarme Formulierungen, die die empfindliche Kinderhaut vor dem Austrocknen schützen.

Pflege

  • Kinderhaut tendiert zu Trockenheit. Es empfehlen sich daher feuchtigkeitsspendende Cremes oder Lotions, die nach dem Duschen oder Baden aufgetragen werden.
  • An sonnigen Tagen und im Sommer ist außerdem der Einsatz von kindgerechten Sonnenschutzprodukte essenziell. Empfehlenswert ist ein hoher Lichtschutzfaktor (LSF) von mindestens 50.

In unserem Blogartikel „Erste Hilfe für die Haut – Was tun bei gereizter Baby- und Kinderhaut?“ erfahren Sie außerdem, was bei „kleinen Notfällen“ wie Insektenstichen oder Schürfwunden zu tun ist.

Produktempfehlungen für Kinder ab 3 Jahren

Topi und sein Alltag – unser Malbuch für Kinder

Jetzt kostenlos herunterladen!

Unser kostenloses Malbuch ist der ideale Zeitvertreib für die Kleinsten und bringt Abwechslung ins Kinderzimmer. Und so geht’s:

  1. Malbuch herunterladen
  2. PDF ausdrucken
  3. Buntstifte anspitzen und losmalen!