FAQ – Häufig gestellte Fragen

Finden Sie hier die Antworten auf Fragen, die uns oft erreichen!

Allgemeine Fragen

Die medizinische Hautpflege von DERMASENCE ist zum Inbegriff von dermatologischer Kompetenz und konsequenter Ausrichtung auf Wirksamkeit und Verträglichkeit in der Hautpflege geworden. Sie steht für innovative Entwicklungen und Produkte mit höchster Verträglichkeit.

Unter dem Stichwort Green Science nutzen wir die Kraft der Natur für wirksame und verträgliche medizinische Hautpflege. Auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse und Forschungen wird das wirksame Potential ausgewählter Pflanzenextrakte für die medizinische Kosmetik nutzbar gemacht. Dabei greifen wir auf altes Heilwissen zurück, um innovative Produktentwicklungen mit hoher Wirksamkeit und Verträglichkeit zu kombinieren und in moderne Rezepturen zu überführen.

Bei DERMASENCE haben wir ein eigenes Extraktionsverfahren entwickelt, mit dem nur die wirksamen Inhaltsstoffe der Pflanze extrahiert werden und somit die potentiell allergisierenden sowie reizenden Stoffe entfernt werden. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Green Science-Seite.

Jeder Farbpunkt steht für einen Hauttyp bzw. eine Produktkategorie:

  • Blau: Normale Haut mit ausgeglichenem Lipid- und Feuchtigkeitshaushalt; diese Produkte helfen Ihnen, die Haut gesund und schön zu erhalten
  • Rot: Trockene Haut, die fett- und feuchtigkeitsarm ist, zu Irritationen neigt, und empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen und Inhaltsstoffen ist und/oder zu Allergien neigt
  • Grün: Fettende, zu Akne neigende Haut, die glänzt, grobporig ist und häufig Mitesser und Pickel bildet
  • Gelb: Anti-Aging-Pflege für die Haut ab 25, die erste Fältchen und Elastizitätsverlust zeigt und Spezialwirkstoffe dankbar aufnimmt; sie sollte vor UV-Einstrahlung geschützt werden

Geschultes Apothekenpersonal und der Farbleitcode auf der Verpackung helfen bei der Wahl des richtigen Produkts. Es ist ratsam, ein neues Produkt vor der ersten Anwendung im Gesicht oder auf einer großen Körperfläche zunächst auf einer kleinen Stelle am Unterarm zu testen. Sollte es dennoch zu einer unerwünschten Wirkung kommen, kann das Produkt in der Apotheke, in der es gekauft wurde, umgetauscht werden.

Baby- und Kinderhaut

Ja, die zarte Babyhaut benötigt eine andere, an die speziellen Bedürfnisse angepasste Pflege. Die Haut eines Neugeborenen ist noch nicht vollständig entwickelt, drei- bis fünfmal dünner als die Haut von Erwachsenen und somit nicht so widerstandfähig. Die Schutzfunktionen der Babyhaut müssen erst reifen. Die Schutzfunktionen der Babyhaut müssen sich erst entwickeln. Dadurch ist die Haut viel durchlässiger und sie ist besonders empfindlich Kälte gegenüber. Feuchtigkeit kann also schneller verloren gehen und die Haut trocknet aus. Zudem werden Substanzen, mit denen die Babyhaut in Berührung kommt, schneller aufgenommen und können leichter eindringen. Das gilt auch für Krankheitserreger und andere Keime. Die Babyhaut ist auch besonders sonnenempfindlich, da anfangs weniger Melanin (Pigment) produziert wird, das die Haut auf natürliche Weise vor UV-Strahlung schützt. Babyhaut sollte daher auf keinem Fall der Sonne ausgesetzt werden.

Die DERMASENCE Vitop forte Junior Pflegeemulsion ist optimal für die Babyhaut ab drei Monaten geeignet. Die Creme bietet einen besonderen Schutz für gereizte und zu Neurodermitis neigende Haut und bei Milchschorf. Ein atmungsaktiver Schutzfilm legt sich auf die Haut, der vor Feuchtigkeitsverlust und mechanischen Belastungen schützt. Die Hautbarriere wird durch natürliche Öle gestärkt. Durch ihren einzigartigen Vitop-Wirkkomplex werden hauteigene Regenerationsprozesse stimuliert und Entzündungsprozessen sowie Juckreiz vorgebeugt. Panthenol bietet das Plus an Reizberuhigung. Die Haut kommt zur Ruhe.

Gesichtsreinigung

Die optimale Reinigung der Haut besteht aus einem hauttypgerechten Reinigungsprodukt, das man häufig mit Wasser von der Haut nimmt. Das DERMASENCE Tonic balanciert im Anschluss den pH-Wert aus, stärkt den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und entfernt Kalk und Schmutzrückstände. Damit ist eine optimale Grundlage für die nachfolgende Pflege gegeben.

Abends entfernt man mit der Reinigung Kosmetikrückstände und Schmutz, der sich über den Tag hinweg auf der Haut gesammelt hat. Über Nacht betreibt die Haut Stoffwechsel, sie schwitzt. Die morgendliche Reinigung bereitet die Haut auf den Tag vor. Die Reinigung bietet immer die Basis für die Gesichtspflege und macht die Haut aufnahmefähig für die nachfolgende Tages- und Nachtpflege.

Das Gesichtswasser, DERMASENCE Tonic, schließt die Reinigung ab, es stärkt durch seinen optimal eingestellten pH-Wert den natürlichen Säureschutzmantel der Haut, beruhigt und hydratisiert sie und erhöht ihre Aufnahmefähigkeit.

Im DERMASENCE Tonic sind nur 5% Alkohol enthalten. Durch die schnelle Verdunstung spürt man auf der Haut einen erfrischenden, vitalisierenden Effekt. Alkohol ist ein topischer Penetrationsverstärker, er kann die Aufnahmefähigkeit der Haut verbessern. Dadurch können nachfolgende Pflegeprodukte leichter von der Haut aufgenommen werden.

Verfügbarkeit

DERMASENCE Produkte erhalten Sie in Ihrer Apotheke. Ihre gewünschten Produkte können Apotheken jederzeit bei uns bestellen. Nutzen Sie unseren Apothekenfinder, um Apotheken in Ihrer Nähe zu entdecken, die DERMASENCE Produkte führen.

Über unsere Website haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wunschprodukte in die nächstgelegene Apotheke vorzubestellen und dort abzuholen. Klicken Sie dazu einfach auf der entsprechenden Produktseite auf „Jetzt bestellen“ und wählen Sie die gewünschte Apotheke aus.

Kostenlose Proben von vielen DERMASENCE Produkten erhalten Sie in Ihrer Apotheke.

Ja, mit dem DERMASENCE Reiset Mousse + Tonic sind der DERMASENCE Mousse Reinigungsschaum und das DERMASENCE Tonic in einer Reisegröße erhältlich.

Tipp: Sind die Reisegrößen leer, können Sie diese mit den Originalprodukten auffüllen und somit wiederverwenden.

Nachhaltigkeit und Tierwohl

Kunststoffe und Kunststoffpartikel (Mikroplastik) verunreinigen Flüsse, Meere, den Boden und selbst die Luft. Das Umweltbundesamt definiert Mikroplastik als Partikel mit einer Größe von weniger als 5 mm eines unlöslichen, makromolekularen Kunststoffs. Dieser Definition folgend sind alle DERMASENCE Produkte schon seit Beginn 2015 mikroplastikfrei.  

Inzwischen aber definieren Umweltschutzorganisationen den Begriff „Mikroplastik“ weiter: Sie schließen auch bedingt lösliche, sowie in Wasser quellbare Polymere, wie z. B. Styrene/Acrylates Copolymer oder Polyacrylate, ein. 

Nach Beurteilung anerkannter Expert*innen sind gelöste Polymere in ihrer umweltrelevanten Form nicht toxisch und werden überwiegend in Kläranlagen herausgefiltert. Die Abbauwege und Umweltauswirkungen von flüssigen Polymeren sind jedoch noch nicht endgültig geklärt.

Als verantwortliches und nachhaltig denkendes Unternehmen verfolgen wir bei der Formulierung neuer Produkte das Ziel, auf Mikroplastik und flüssige Polymere zu verzichten.

Schon jetzt sind die DERMASENCE Produkte größtenteils komplett frei von Mikroplastik und flüssigen Polymeren!

Wir verzichten in unseren Produkten auf Palmöl und Palmkernöl. Einige Grundstoffe wie z. B. Tenside, Konsistenzgeber, Stabilisatoren oder Emulgatoren werden auf Basis von Palmöl hergestellt. Wenn immer möglich, verzichten wir auf den Einsatz solche Stoffe.

Bei der Formulierung unserer Sonnenschutzprodukte achten wir gemäß unseren Grundsätzen insbesondere auf bewährte Wirkstoffe in höchster Qualität und auf die gute Verträglichkeit der Präparate. Das bedeutet, dass ein verlässlicher, hoher UV-Schutz über die gesamte Bandbreite des Spektrums (UV-A und UV-B) im Mittelpunkt steht.

Nicht alles, was gut für uns ist, ist es aber auch für die Umwelt. Die Verwendung der UV-Filter Octinoxat (INCI: ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE) und Oxybenzon (INCI: BENZOPHENONE) stehen aufgrund ihrer möglichen Auswirkungen auf Meeresriffe in der Kritik. In Produkten von DERMASENCE werden diese Filter nicht eingesetzt.

Mehr erfahren Sie auf unserer Riffschutz-Seite.

Wo immer möglich und sinnvoll, verwenden wir Inhaltsstoffe synthetischen und pflanzlichen Ursprungs. Der überwiegende Teil unseres Sortiments enthält keine bewusst zugeführten tierischen Inhaltsstoffe.

Dennoch verzichten wir bei DERMASENCE auf die Bezeichnung „vegane Kosmetik“. Der Grund: Wir können nicht ausschließen, dass im Herstellungsprozess tierische Inhaltsstoffe in Produkte gelangen, deren Formulierung eigentlich vegan ist.

Tierische Inhaltsstoffe finden Sie in folgenden Produkten:

Wir von DERMSAENCE sind gegen Tierversuche, führen keine Tierversuche durch und geben auch keine Tierversuche in Auftrag.

Seit 2013 besteht in der EU ein umfassendes Tierversuchsverbot für Kosmetika: Tierversuche dürfen für kosmetische Produkte oder Inhaltsstoffe nicht durchgeführt werden und Kosmetika, die in Drittländern im Tierversuch getestet wurden, nicht in der EU verkauft werden. 

Wirkstoffe

Da die Verträglichkeit der medizinischen Hautpflegeprodukte für uns im Vordergrund steht, setzen wir in vielen Produkten keine Duftstoffe oder Parfüms ein. Wenn doch ein Parfüm zum Einsatz kommt, verwenden wir es nur in sehr geringer Konzentration. Unsere verwendeten Parfüms sind zugelassene und von Expert*innen bewertete Duftstoffmischungen, die auf der Verpackung als „Parfüm“ gekennzeichnet sind.

„Allergene Duftstoffe“ (zum Beispiel Limonene oder Geraniol) müssen namentlich genannt werden. Wir verzichten bei nahezu allen Produkten auf diese Art von Duftstoff. Allerdings gibt es wenige Ausnahmen, bei denen der Einsatz der kennzeichnungspflichtigen Duftstoffe einen triftigen Grund hat: Manchmal sind allergene Duftstoffe lediglich Begleitstoffe von komplexen Wirkstoffgemischen. So enthält wirkungsvolles, kühlendes Minzöl unter anderem auch Limonene. Hier steht die Wirkung, nicht die Parfümierung im Vordergrund.

Allergiker*innen können den Einsatz von Parfüm in unseren Produkten in der Inhaltsstoffliste (INCIs) prüfen.

Wir von DERMASENCE verwenden in den Sonnenschutzprodukten und den Tagespflegeprodukten mit UV-Schutz sowohl organische (chemische) als auch anorganische (mineralische) UV-Filter.

Die Lichtschutzfilter minimieren die unerwünschten Folgen der UV-Strahlung auf die Haut. UV-Filter absorbieren (organische UV-Filter) oder reflektieren (mineralische UV-Filter) die UV-Strahlung auf der Hautoberfläche bzw. im Keratin der Hornschicht.  

Sie werden unterteilt in UV-A-, UV-B- und Breitbandfilter. Um einen effektiven Schutz zu erreichen, setzen wir eine Kombination der verschiedenen UV-Filter ein.

Weitere wirksame Subtanzen in unseren Sonnenschutzmitteln sind Antioxidantien. Sie unterbrechen die durch UV-Licht ausgelöste photochemische Reaktionskette, wenn dennoch UV-Strahlen in die Haut eingedrungen sind. Das hilft ebenfalls unerwünschte Effekte der Sonnenbestrahlung wie Zell- und Erbgutschäden zu mindern.

Mit der Kombination von Lichtschutzfiltern und Antioxidantien bieten unsere Produkte einen effektiven Schutz vor den negativen Auswirkungen der Sonnenstrahlen wie z. B. Sonnenbrand, vorzeitige Hautalterung oder Hyperpigmentierungen.

Organische (chemische) Lichtschutzfilter dringen in die oberste Hautschicht ein und wandeln durch eine chemische Reaktion UV-Strahlung in Wärme um.

Unsere DERMASENCE Sonnenschutzformulierungen enthalten eine effektive Mischung von verschiedenen UV-Filtern für einen optimalen Schutz. Die gute Hautverträglichkeit ist dermatologisch geprüft.

Die in unseren DERMASENCE Produkten verwendete Hyaluronsäure wird synthetisch hergestellt. Dadurch ist sie besonders hochwertig und von gleichbleibender Qualität. Das gewährleistet eine hohe Wirkkraft und Verträglichkeit.

Haltbarkeit der Produkte

Alle DERMASENCE Produkte sind mit einem Sanduhr-Symbol versehen. Hinter diesem Symbol steht das Haltbarkeitsdatum. Hiermit halten wir uns an gesetzlichen Vorgaben laut Kosmetikverordnung. Diese Angabe gilt sowohl für geöffnete als auch für ungeöffnete Produkte. Die Angabe des Datums befindet sich auf der Primär- und der Umverpackung und ist meist auf der Rückseite des Produktes angegeben bzw. in die Tubenfalz gedruckt.

Ja, alle Produkte von DERMASENCE sind so konserviert, dass die Haltbarkeit und damit die Produktsicherheit über den angegebenen Zeitraum gewährleistet sind. Der Gehalt der Konservierungsstoffe ist dabei auf das notwendige Minimum beschränkt. Die Verträglichkeit der Produkte steht hier immer im Fokus.

Nicht nur Konservierungsmittel tragen zum Schutz und der Haltbarkeit des Produktes bei, sondern auch die Art der Verpackung. Wir setzen dabei zum Beispiel auf sogenannte Airless-Spender. Diese sind so konzipiert, dass bei Betätigung der Pumpe ein Unterdruck entsteht, der den Kolben am Boden des Spenders nach oben drückt und eine ganz bestimmte Menge des Inhalts nach oben und außen befördert. Im Unterschied zu herkömmlichen Spendersystemen gelangt so keine Luft – und mit ihr z. B. schädliche Umwelteinflüsse wie Bakterien oder Pilzsporen oder Luft – in das Spendersystem. Somit wird die Sicherheit unserer Produkte gestärkt.

Hier hilft ein Blick auf das Produkt: Auf allen Tuben, Spendern usw. findet sich das jeweilige Haltbarkeitsdatum.

Bitte beachten Sie: Wenn Kosmetikprodukte über einen langen Zeitraum extremen Temperaturen (wie zum Beispiel im Sommer im Auto) ausgesetzt sind, können sie sich verändern. Der Geruch, die Konsistenz und die Farbe können sich leicht verändern. Auch unsere natürlichen Pflanzenstoffe in den Produkten können dies verursachen. Dies sind produktbezogenen Veränderungen, welche die Wirksamkeit unserer Produkte jedoch nicht beeinträchtigen.

Produktentwicklung

Für jedes kosmetische Mittel ist eine so genannte Sicherheitsbewertung bzw. ein Sicherheitsbericht erforderlich. Unabhängige Bewerter*innen überprüfen das Produkt und führen folgende Testungen durch:

  • Stabilitätstest
  • Mikrobielle Untersuchungen
  • Toxikologische Beurteilungen
  • Wirksamkeitsnachweise
  • Verträglichkeitsuntersuchungen
  • Dermatologische Bewertungen

Erst wenn das Produkt alle Nachweise erfüllt, darf es in den Verkehr gebracht werden.

Von der Idee bis zum fertigen Produkt vergehen meist einige Monate oder sogar Jahre. Beim Entwicklungsprozess sind verschiedene Abteilungen involviert. Am Anfang steht immer eine Idee zu einem Neuprodukt oder auch eine Produktoptimierung. Gemeinsam wird ein Produktkonzept erarbeitet und erste Testmuster entwickelt. Diese werden so lange optimiert, bis sie schließlich alle notwendigen Eigenschaften erfüllen. Das finale Produktmuster durchläuft dann verschiedene von der EU-Kosmetikverordnung vorgeschriebene Prüfungen. Die so genannte Sicherheitsbewertung dokumentiert und bestätigt, ob das kosmetische Produkt für den bestimmungsgemäßen sowie den vorhersehbaren Gebrauch gem. Artikel 3 der EU-Kosmetikverordnung sicher ist. Parallel werden Stabilitätstestungen durchgeführt und Texte für die Verpackungen und weitere Marketingmaterial angefertigt. Erst wenn alle Bestandteile des Produktes fertiggestellt und für Verbraucher*innen sicher und wirksam anzuwenden sind, wird die erste Charge des Neuproduktes abgefüllt und in den Apotheken zum Verkauf angeboten.

Unsere Produkte werden hauptsächlich in Deutschland gefertigt. Hierfür arbeiten wir mit langjährigen und sehr erfahrenen Partner*innen zusammen. Ein Teil der pflanzlichen Bestandteile wird eigens von uns angebaut und in unserem Medicos Science Center mithilfe eines speziellen Extraktionsverfahrens für unsere kosmetischen Mittel aufbereitet. In diesem Video können Sie sich ein Bild von diesen aufwändigen Verfahren machen.

DERMASENCE Produktchecks

Beim DERMASENCE Produktcheck handelt es sich um einen markeneigenen Produkttest, bei dem freiwillige Tester*innen kostenlos ein ausgewähltes DERMASENCE Pflege- oder Reinigungsprodukt testen. Die Tests finden mehrmals im Jahr statt und laufen in drei Phasen ab:

  1. Bewerbungsphase
  2. Mehrwöchige Testphase
  3. Bewertungsphase

Immer wenn ein neuer DERMASENCE Produktcheck ansteht, informieren wir darüber auf unseren Social-Media-Kanälen (Instagram und Facebook), der DERMASENCE Website und über den DERMASENCE Newsletter.

Um keinen Produktcheck zu verpassen, empfehlen wir deshalb, den DERMASENCE Newsletter zu abonnieren und/oder dem Instagram- und Facebookkanal zu folgen.

Eine Bewerbung als Tester*in ist nur in der Bewerbungsphase eines anstehenden DERMASENCE Produktchecks möglich.

Um sich bei einem aktuellen Produktcheck zu bewerben, ist es nötig, das entsprechende Bewerbungsformular auszufüllen. Den Link dazu finden Sie im Bewerbungszeitraum auf unseren Social-Media-Kanälen (Instagram und Facebook), der DERMASENCE Website und im DERMASENCE Newsletter.

Die Ergebnisse der DERMASENCE Produktchecks basieren auf Befragungen der Tester*innen. Sie erhalten nach einer mehrwöchigen Testphase ein digitales Bewertungsformular zugeschickt, über das sie konkrete Fragen beantworten und zusätzlich frei formuliertes Feedback teilen können. Die Auswertung erfolgt anonym.

Die hohe Zahl an Bewertungen sorgt für aussagekräftige Ergebnisse. Diese veröffentlichen wir im Produkttest-Bereich unserer Website, sodass auch andere Menschen von den Erfahrungen der Testpersonen profitieren.

Das Feedback der Tester*innen gibt uns viel Aufschluss zur Wahrnehmung aus Verbraucher*innensicht. Die Antworten werden daher auch mit dem Produktmanagement geteilt, um Verbesserungspotenziale zu erkennen und auszuschöpfen.

FAQ für Apotheken und dermatologische Praxen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Produkten. Nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf, idealerweise über unser Kontaktformular. Eine Ansprechperson aus dem Vertrieb wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Informationen für Fachpersonal aus Apotheken und dermatologischen Praxen finden Sie in der DERMASENCE Akademie. Zu diesem exklusiven Fachbereich gelangen Sie auch über die Kopfleiste der DERMASENCE Website (siehe „Für Fachkreise“).

In der DERMASENCE Akademie stehen Ihnen nach der Registrierung und Freischaltung Fachinformationen zum Download, in Form von E-Learnings und Live-Web-Seminaren zur Verfügung.