Riffschutz | Die Meereswelt schützen

Korallenriffe – Zuhause für unzählige Tiere und Pflanzen

Unsere Ozeane sind riesige Ökosysteme, die von zahlreichen Tieren und Pflanzen bewohnt werden. Insbesondere Korallenriffe gehören zu den lebendigsten Lebensräumen auf unserem Planeten. Doch neben der Erderwärmung bringen auch Plastik, Chemikalien und andere Substanzen diese bedeutenden Ökosysteme in Gefahr.

Bei Untersuchungen von potentziell kritischen Stoffen sind zuletzt auch Sonnenschutzprodukte in den Fokus geraten. Während sie unsere Haut schützen, gelangen Bestandteile der Sonnencreme beim Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln ins Meer und können Auswirkungen auf verschiedene Meereslebewesen haben. Schätzungen zufolge gelangen jährlich 14.000 Tonnen Sonnencreme ins Meer.

Wir bei DERMASENCE überprüfen regelmäßig die Zusammensetzung unserer Produkte – auch hinsichtlich dem so wichtigen Schutz der Riffe.

Diese Stoffe stehen in der Kritik

Einige Staaten haben Maßnahmen zum Schutz ihrer Korallenriffe ergriffen und den Verkauf von Produkten mit bestimmten Bestandteilen verboten. Die Regeln sind allerdings sehr uneinheitlich.

Die Lichtschutzfilter Oxybenzon (Benzophenone-3) und Octinoxat (Ethylhexyl Methoxycinnamate) sind in einigen Staaten verboten. Auch die Lichtschutzfilter Homosalate und Octocrylene werden hinsichtlich ihrer potenziell negativen Auswirkungen auf das Ökosystem der Ozeane kontrovers diskutiert.

Diese UV-Filter schützen vor den ultravioletten Strahlen, die die Haut nachhaltig schädigen können. Gleichzeitig stehen sie im dringenden Verdacht, die sogenannte Korallenbleiche auszulösen.

Die UV-Filter sorgen dafür, dass die bunten Algen, mit denen die Korallen in enger Gemeinschaft leben, Gifte abgeben. Daraufhin stoßen die Nesseltiere die Algen ab und bleichen aus. Die Folgen sind nicht nur optischer Natur: Ohne die Algen können die Korallen nicht überleben.

Korallenriffe entstehen über Jahrhunderte, doch die Korallenbleiche zerstört diese Lebensräume innerhalb weniger Monate.

Die UV-Filter haben zudem auch auf andere Meereslebewesen eine schädigende Wirkung. So können sie sich negativ auf das Erbgut auswirken.

Unser Beitrag zum Schutz der Riffe

Der Schutz der Meereswelt und insbesondere der Korallenriffe liegt uns bei DERMASENCE sehr am Herzen. Bei der Entwicklung unserer medizinischen Hautpflege steht zunächst die Haut im Mittelpunkt. Unsere Entscheidungen für oder gegen bestimmte Inhaltsstoffe sind aber auch immer stärker von dem Wunsch nach Umweltschutz geprägt. Dort wo keine Einbußen bei Wirksamkeit und Verträglichkeit vorliegen, ist es daher selbstverständlich, dass wir uns für die umweltfreundliche Variante entscheiden.

In den Sonnenschutzprodukten von DERMASENCE finden Sie weder Oxybenzon noch Octinoxat, Octocrylene oder Homosalate.